Mein neues Buch “Der Tiefe Staat” erscheint am 25. Januar 2016

„Wir befinden uns in einer tiefen gesellschaftlichen und politischen Krise mit einer strukturellen Verharmlosung rechter Gewalt, in der Demokratieentleerung und Bürgerwut drastisch zunehmen.“

Mein neues Buch “Der Tiefe Staat. Die Unterwanderung der Demokratie durch Geheimdienste, politische Komplizen und den rechten Mob” erscheint am 25. Januar 2016 im Heyne Verlag. Weitere Informationen zum Buch auf meiner Website, www.juergen-roth.com.

Veröffentlicht: January 10th, 2016 · Autor: · Kategorie: Bücher · noch kein Kommentar

Der Stille Putsch

 

juergen-roth_der-stille-putsch

Mein neues Buch “Der Stille Putsch: Wie eine geheime Elite aus Wirtschaft und Politik sich Europa und unser Land unter den Nagel reißt” wird am 24. März 2014 im Heyne Verlag erscheinen.

Veröffentlicht: December 8th, 2013 · Autor: · Kategorie: Bücher, Neu · Tags: , · 3 Kommentare

Ein politischer Mutri ist neuer Chef des bulgarischen FBI

 

Die sogenannten “Mutri”, auf Deutsch “Fratzen” sind in Bulgarien jene Neureichen, die in den neunziger Jahren durch Schmuggel, Diebstahl oder Korruption zu ihrem Reichtum gekommen sind. In Bulgarien haben sie den Staat heute noch fest in der Hand. Eine Art von politischem Mutri ist der heute 33jährige Deljan Peevski. In Europa ist er kaum bekannt – dafür jedoch in Bulgarien.

Veröffentlicht: June 15th, 2013 · Autor: · Kategorie: Organisierte Kriminalität, Politische "Eliten" · Tags: · noch kein Kommentar

PROTOKOLL – FÜNF STUNDEN IN ISTANBUL

00.14:

[Istanbul] Die Polizei greift erneut Elmadağ und Harbiye an.

00.13:

[Istanbul] Obwohl es spät nachts ist, kommen immer noch Menschen in den Gezi Park.

00.07:

[Istanbul] Auf der Sarıgazi-Demokrasi-Straße protestieren die Leute gegen den Polizei-Terror in Taksim.

00.07:

Veröffentlicht: June 11th, 2013 · Autor: · Kategorie: Soziale Konflikte · noch kein Kommentar

RUSSENMAFIA UND FINANZHAIE – EINE VERANSTALTUNG DES NICHTWISSENS

Am 23. Mai veranstaltete der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) im Hamburger Polizeipräsidium eine Fachtagung zum Thema “Russen-Mafia und Finanzhaie” – die bedrohliche Entwicklungen der Organisierten Kriminalität”. Referenten waren unter anderem Jörg Ziercke, der Präsident des BKA; Klaus Hartstein vom Bayerischen Landesamt für Verfassungsschutz und Thomas Menzel, der Leiter der LKA Hamburg. Hochkarätig alles. Weil die Inhalte der Beiträge in Teilen “VS-NfD”(Nur für den Dienstgebrauch) waren, konnten Journalisten nicht teilnehmen. Dafür waren 200 Sicherheitsexperten (Polizei, Verfassungsschutz etc.) anwesend. Doch Ihre Erwartungen etwas Neues zu hören wurden bitter enttäuscht. Die Beschäftigung mit der “Russenmafia” beschränkte sich auf die sogenannten Diebe im Gesetz und die kleinen kriminellen Fische aus Russland. Kein einziges Wort zu den Verbindungen zwischen Mafia (sofern es die in diesem Wortsinn in Russland überhaupt gibt) und dem Staatsapparat, insbesondere in den Kreml und dem Nachrichtendienst (FSB) hinein. Kein einziges Wort zum Beispiel zu Gazprom und den seltsamen Verbindungen zu kriminellen und/oder korrupten Strukturen. Und insbesondere keinerlei neuen Erkenntnisse über die russische OK. Der BKA-Präsident präsentierte Statistiken und Zahlen – keinerlei Analysen. Der Mann vom Verfassungsschutz erklärte erst einmal was der Verfassungsschutz so tut, und dann gab es keinerlei konkrete Informationen, die nicht schon besser und ausführlicher in den internationalen Medien nachzulesen waren. Besonders aufschlussreich war der Vortrag des Hamburger LKA-Chef’s über die “Russemmafia” in Hamburg. Er musste zugeben überhaupt nichts darüber zu wissen. Eine Blamage oder wie man auch sagen kann: Die Veranstaltung war ein Beispiel für die Präventivwirkung des Nichtwissens, wie es der Soziologe Popitz einmal genannt hat.Und die neugierigen Kriminalisten waren so schlau wie vor der Veranstaltung. ERKENNTNISGEWINN NACH VIER STUNDEN: NULL

Veröffentlicht: May 27th, 2013 · Autor: · Kategorie: Neu · noch kein Kommentar

Graue Wölfe – Türkische Rechtsextremisten und ihre unterschlagene Vergangenheit.

Bozkurtlar gelior – Die Grauen Wölfe kommen. Das ist der Schlachtruf der türkischen Rechtsradikalen, die inzwischen in vielen deutschen Städten aktiv sind. Auf ihrer Webseite http://www.turkfederasyon.com ist zu erfahren, in welchen deutschen Gmeinden das der Fall ist. Insbesondere die CDU scheint ihnen nahe zu sein. Und nur wenige schauen genau hin. Deshalb ist ihre Geschichte erwähnenswert, weil sie aufzeigt, warum die Grauen Wölfe heute in Deutschland so einflussreich sind. Denn Ende der siebziger Jahre und Anfang der achtziger Jahre war Bozkurtlar gelior in der Türkei und in vielen europäischen Staaten, insbesondere in Deutschland, der gefürchtete Schlachtruf der MHP-Anhänger.   Militant antikommunistisch eingestellt, kämpften und kämpfen sie bis heute für ein Großtürkisches Reich. Ihr großer Führer war Alparslan Türkes, den sie heute noch in Deutschland verehren.  „Wo es auf der Welt einen Türken gibt, dort fangen unsere natürlichen Grenzen an“. (Alparslan Türkes in Ülkücüye Notlar – Notizen eines Idealisten).

Veröffentlicht: May 21st, 2013 · Autor: · Kategorie: Neu, Organisierte Kriminalität, Soziale Konflikte · noch kein Kommentar

Hans-Dietrich Genscher – eitler Propagandist für kriminelle Despoten

Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher wird gerne in Talkshows eingeladen, ist der Übervater der FDP. Und er sieht sich gern im Rampenlicht  - als alter Mann will man nicht in Vergessenheit geraten, das schmerzt. Deshalb verkauft man sich als Propagandist für Despoten, wie dem Präsidenten von Kasachstan Nursultan Nasarbajew. Dem bescheinigte er “mit welcher Klarheit er den Weg seines Landes vorgezeichnet hat. Folter, politische Morde, Unterdrückung der Opposition, fehlende Pressefreiheit – was kümmert das den alten Mann.  Ist alles überflüssiger Schnick-Schnack. Oder die Huldigung des Despoten aus Aserbaidschan Alijew und dessen Vater Geidar Alijew vor wenigen Tagen in der Berliner Nobelabsteige Adlon. Geidar Alijew war bekannt für die Unterdrückung der Opposition, die Verletzung elementarer Menschenrechte und der hemmungslosen Bereicherung auf Kosten der Bevölkerung. Sein Sohn folgte den Fußspuren seines Vaters.   Dazu hört man von Genscher kein Wort. Aber, so zitierte ihn die Süddeutsche Zeitung am 10. Mai 2013: “In seiner Innenpolitik zeigt Aserbeadschan Entschlossenheit, den Weg der Demokratie und Offenheit zu gehen”. Welch ein Zynismus und welch eine ethische Verkommenheit.

Veröffentlicht: May 10th, 2013 · Autor: · Kategorie: Organisierte Kriminalität, Politische "Eliten" · noch kein Kommentar

Das neue Buch “Spinnennetz der Macht”

Mein neues Buch “Spinnennetz der Macht - Wie die politische und wirtschaftliche Elite unser Land zerstört” ist im ECON Verlag erschienen.

Veröffentlicht: March 30th, 2013 · Autor: · Kategorie: Bücher · Tags: · 2 Kommentare

Beitrag bei “titel, thesen, temperamente” zu GAZPROM – Das unheimliche Imperium

Veröffentlicht: May 17th, 2012 · Autor: · Kategorie: Bücher, Neu · noch kein Kommentar

GAZPROM – Das unheimliche Imperium

Informationen zum neuen Buch “GAZPROM – Das unheimliche Imperium”

Veröffentlicht: May 17th, 2012 · Autor: · Kategorie: Bücher, Neu · Tags: , · noch kein Kommentar