Bootsmesse Düsseldorf 2016 – ein blendender Geschäftsabschluss für kriminelle Schlepper

Ende Januar 2016 fand die Düsseldorf die Internationale Bootsmesse “boot 2016″ statt. Einen Stand hatte auch das ukrainische Unternehmen Akva Shtorm.

Akva Shtorm

Und das Unternehmen schloss einen lukrativen Vertrag ab. Es verkaufte 3000 Schlauchboote an einen türkischen Abnehmer aus Istanbul. Kostenpunkt: 400 Euro pro Schlauchboot.  Ein Boot ist sieben Meter lang, kann in zwei Minuten aufgeblasen werden.  Mit diesen Booten wird die Überfahrt von Schutzsuchenden nach Griechenland zu einem tödlichen Unterfangen.  Aber das ukrainische Unternehmen kassierte immerhin satte 1, 2 Millionen Euro.

Veröffentlicht: February 8th, 2016 · Autor: · Kategorie: Neu · noch kein Kommentar

Diesen Eintrag kommentieren