Rainer Wendt, der rechte Populist der Deutschen Polizeigewerkschaft in der ARD-Talkshow hart aber fair

Rainer Wendt, Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft DPOLG, darf wieder einmal populistische Sprüche von sich geben. Diesmal in der ARD-Talkshow Hart aber Fair am 11. Januar 2016. Warum können bei solchen Diskussionen keine seriösen Kriminalisten eingeladen werden, wie Ulf Küch, den Leiter der Kripo Braunschweig, oder Sebastian Fiedler, den fachkundigen Vorsitzenden des Bund Deutscher Kriminalbeamten , Landesverband Nordrhein-Westfalen? Sie haben in den letzten Tagen kluge und differenzierte Beiträge zu den schrecklichen Vorgängen in der Silvesternacht in Köln und anderswo veröffentlicht. Will man nur populistischen Radaumachern wie Rainer Wendt einer ist in den öffentlich-rechtlichen Talkshows zu Wort kommen lassen?
Jörg Radek, der stellvertretende Bundesvorsitzende der größten deutschen Polizeigewerkschaft GdP, warf Wendt schon einmal zu Recht ein »unverantwortliches Spiel mit dem Feuer« vor. Denn »wer jetzt in die Rolle des Brandstifters schlüpft, gefährdet genau das, was die Menschen in Deutschland als hohes Gut ansehen: die Innere Sicherheit«.
Scharf kritisierte auch André Schulz, der Vorsitzende des Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK), Rainer Wendt: »Auch Polizisten sind Dummschwätzer und Brandstifter.« Und Sebastian Fiedler, Vorsitzender des BDK in Nordrhein- Westfalen, warf Wendt auf seiner Facebook-Seite vor, »mit Kalkül zu zündeln«.
In der Novemberausgabe 2015 der Zeitschrift Compact, einem Organ rechter Verschwörungstheoretiker, wird ein Interview mit Wendt unter der Überschrift »Der importierte Terror: Mit Waffen, Messern, mit Knüppeln« angekündigt. Das allein spricht für die Geisteshaltung von Rainer Wendt, dessen praktische Erfahrungen im kriminalpolizeilichen Bereich gegen Null gehen.

Veröffentlicht: January 12th, 2016 · Autor: · Kategorie: Politische "Eliten", Rechtsradikalismus, Soziale Konflikte · noch kein Kommentar

Doppelmoral am Beispiel der neuen polnischen Regierung

Die neue nationalkonservative PiS-Regierung in Polen wird in Europa heftig kritisiert. Dazu zählt insbesondere das neue Mediengesetz, durch das die Unabhängigkeit des öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders TVP und der polnischen Nachrichtenagentur ausgehebelt werden soll.

Veröffentlicht: January 3rd, 2016 · Autor: · Kategorie: Politische "Eliten" · noch kein Kommentar

Terrorwarnung! Warum stellen kritische Journalisten keine Fragen?

Die Terrorwarnung in München Silvester 2015 beruhte auf Informationen von Nachrichtendiensten. So viel steht fest.  Daher ist es an der Zeit, sich einmal einige Gedanken zu machen.  Insbesondere vor dem Hintergrund, dass die deutschen Nachrichtendienste, was den rechten Terrorismus in Deutschland angeht, bekanntlich bis heute kläglich versagen.

Veröffentlicht: January 2nd, 2016 · Autor: · Kategorie: Politische "Eliten", Soziale Konflikte · noch kein Kommentar

Die Grauzone zwischen CDU und dem rechtsextremen Spektrum- das Studienzentrum Weikersheim. Oder wie tief ist rechtsextremes Gedankengut in der bürgerlichen Mitte schon immer vorhanden gewesen?

Wer die geistigen Brandstifter aus dem Lager von Rechtskonservativen und der neuen Rechten sucht, die heute den Treibstoff  für die Hetze gegen Flüchtlinge und überhaupt gegen eine multikulturelle demokratische Gesellschaft liefern, der kommt am Studienzentrum Weikersheim nicht vorbei. Auch wenn es heute etwas ruhiger um diese Brutstätte für die „neue rechte Elite“, so das Schwäbische Tagblatt am 10. Mai 2012, geworden ist.

Veröffentlicht: December 31st, 2015 · Autor: · Kategorie: Neu, Politische "Eliten", Soziale Konflikte · noch kein Kommentar

Peer Steinbrück neuer Finanzier – Material über den Oligarchen Rina Achmetow

 

„Seine Konkurrenten starben entweder im Kugelhagel oder bei Bombenexplosionen“, war im Jahr 2004 in einigen seriösen Medien zu lesen.[i]

Veröffentlicht: March 4th, 2015 · Autor: · Kategorie: Organisierte Kriminalität, Politische "Eliten" · noch kein Kommentar

ROSNEFT – AUS DEM INNENLEBEN DES KREML UND DER OLIGARCHEN

Treffen zwischen Igor Setschin (heute Rosneft-Chef  und dem Oligarchen Oleg Deripaska

Veröffentlicht: September 11th, 2014 · Autor: · Kategorie: Organisierte Kriminalität, Politische "Eliten" · noch kein Kommentar

DER SACHSENSUMPF UND DIE WEISSE KORRUPTION

JETZT HAT DER 2. UNTERSUCHUNGSAUSSCHUSS DES SÄCHSISCHEN LANDTAGS ÜBER DEN SACHSENSUMPF SEINE ARBEIT BEENDET. MAL SCHAUEN OB DIE FAZ ODER DAS ZDF, GANZ  ZU SCHWEIGEN VON DER SÄCHSISCHEN ZEITUNG, AUSFÜHRLICH DARÜBER BERICHTEN WERDEN.

Veröffentlicht: June 30th, 2014 · Autor: · Kategorie: Neu, Organisierte Kriminalität, Politische "Eliten" · Tags: · noch kein Kommentar

Über die symbiotische Beziehung von Politik, Wladimir Putin und die Sankt Petersburger Mafia

 

Veröffentlicht: May 1st, 2014 · Autor: · Kategorie: Organisierte Kriminalität, Politische "Eliten" · 6 Kommentare

DER SIEGESZUG VON ROSNEFT UND DIE DEUTSCHEN NETZWERKE

Im Aufsichtsrat des Ölkonzerns, der sich mit zweifelhaften Methoden in den Besitz des Chordorkowski-Konzerns brachte, sitzt seit 2006 ein führender europäischer Investmentbanker. Es ist Hans-Jörg Rudloff. Er ist unter anderem Beiratsmitglied der Landeskreditbank Baden-Württemberg verbunden und Mitglied des Aufsichtsrats von EnBW Energie Baden-Baden. Er wird da häufiger mit Igor Setschin zu tun haben, einem der besten Freunde Putins.

Veröffentlicht: March 18th, 2014 · Autor: · Kategorie: Organisierte Kriminalität, Politische "Eliten" · 3 Kommentare

BURDA-Verlaghaus als Handlanger des KGB/FSB in Moskau?

In Moskau wurde Dmitri Schulgin, ein Redakteur der Zeitschrift „ComputerBild“, entlassen,  massiv bedroht und beim Geheimdienst FSB angezeigt, weil er auf facebook in einem Post Sympathie für die Demonstranten in Kiew und Kritik an Russlands Haltung geäußert hat. Computerbild erscheint in Russland bei Burda Russland, einer hundertprozentigen Tochter von Hubert Burda Media (und geleitet von Deutschen).

Veröffentlicht: February 23rd, 2014 · Autor: · Kategorie: Politische "Eliten" · 1 Kommentar